Platzreife Schleswig-Holstein

Platzreife Schleswig-Holstein

Merkmale zum Golfkurs Platzreife

Der Platzreifekurs ist ein spezielles Grupentraining für Anfänger. Über diesen Kurs finden praktisch Spieler den Weg in den Golfsport. Der Platzreifekurs ist in Deutschland des typische Einstieg. Schließlich ist eine verliehene Platzreife von Nöten, um auf den allermeisten Golfplätzen in Deutschland spielberechtigt zu sein. Der Platzreifekurs ist zugleich in Bezug auf die zahlreichen Golfplätze so etwas wie eine Eintrittskarte.

Es geht dabei in der Regel um Kursngebote, die speziell auf Golfanfänger ausgerichtet sind. Dringend erforderlich sind Vorkenntnisse in einem solchen Fall nicht. Immerhin kommt es darauf an, dass seitens des Deutschen Golfverbandes eine Anerkennung der Platzreife vorliegt. Die im Grundkurs erlernten Fähigkeiten können in weiteren Kursen hinsichtlich der Platzreife gesteigert werden. Möglich ist dies mit dem Birdie-Kurs, dem Eagle- oder dem Albatros-Kurs. Weitere Verbesserungsmöglichkeiten sind mit der Handicap-Verbesserung möglich. Gemeint ist hier eine Art Führerscheinprüfung, mit der ein Golf-Newcomer die Zertifizierung bekommen kann, auf einem ordentlichen Golfplatz zu spielen. Die Platzreife wird häufig auch als Platzerlaubnis bezeichnet und dann mit PE abgekürzt.

Grundsätzlich gibt es zwei Optionen, sich für die Platzreife zu qualifzieren. Da ist erst einmal der Einzelunterricht bei einem Golftrainer aufzuführen, der in mehreren Trainingsstunden seinem Schüler die Technik des Golfschwungs lehrt. Wenn er der Einstellung ist, dass der Golfschüler die notwendigen Skills erworben hat, kann er diesen für die Platzreife-Prüfung vorschlagen. In der Vergangenheit wurde diese Prüfung, bei der der Schüler 9 Golfbahnen auf dem Platz spielen muss, von einem anderen Golflehrer abgenommen. Steht kein ander zur Verfügung, kann auch der lehrende Golf Professional die Abnahme durchführen. Inzwischen ist in den meisten Golfclubs das Abnahmeprozess nicht mehr so restriktiv. Das bei der Prüfung ebenfalls abgefragte theoretische Know-How, wird an einem sog. Regelabend vermittelt. Dort lassen sich ebenfalls gerne mal ältere Golfer sehen, um ihr Wissen aufzufrischen.

Inzwischen werden von den meisten Golfvereine spezielle Platzreife-Kurse für Gruppen angeboten. Diese können über mehrere Stunden an einem einzigen Wochenende durchgeführt werden, oder laufen über einen längeren Zeitraum mit kürzeren Trainingseinheiten am Abend. Grundsätzlich steht am Ende des Platzreifekurses die Abnahme. Auch hier gibt es praktische und theoretische Trainerstunden. Wenn Sie sich außerdem mit den Golfregeln und den zu erwartenden Aufgaben beschäftigen möchten, bietet der DGV über seinen Kooperationspartner Artigo Verlag (www.golfregeln.eu) Support. Artigo ist seit 2009 offizieller Regelpartner der DGV-Platzreife. Hierzu gehört z.B. das Buch "Golfregeln & Etikette: Klipp und klar!", das schon lange zu einem Standardwerk aufgestiegen ist.


Golflehrer finden in Schleswig-Holstein

Die Möglichkeit an seiner Schwungtechnik beim Golf zu arbeiten erhält man in Schleswig-Holstein auf zahlreichen Anlagen. Das Bundesland hoch im Norden führt eine sehr große Anzahl an Golfanlagen.

Im Prinzip kann jeder Unterricht und Golftraining auf so gut wie allen Golfanlagen in Deutschland bekommen. Es existieren nur wenige Anlagen, die über keine eigene Driving Range verfügen. Darüber hinaus gibt es Golfanlagen, die keinen eigenen Platz haben und nur eine Übungsanlage zur Verfügung stellen. Solche Anlagen gibt es überwiegend in Großstädten, weil eine Driving Range nur wenig Raum erfordert und der ist in Städten nun einmal selten und teuer.

Schleswig-Holstein profitiert von zwei Gegebenheiten: Zum einen die Nähe zu Hamburg, zum anderen die Küstenlage und damit sehr viele Urlaubsgäste und Wochenendgäste, die vor allem auch anreisen, um neue Golfplätze zu entdecken. Speziell in Meeresnähe existieren Golfanlagen die über beträchtliche Einnahmen durch Greenfee zahlenden Golfern verfügen.

Bei den nachfolgend zu findenden Golfplätzen arbeitet mindestens 1 Golflehrer beziehungsweise Pro, bei dem man Stunden im Angebot findet. Es fällt letztlich nicht leicht, für diese Clubs eine deutliche Empfehlung auszusprechen, weil das zu lernende fast ausschließlich von der PGA-Schule geprägt ist.


Liste der Golfplätze in Schleswig-Holstein

Sortiert nach Beliebtheit:

Förde GC Glücksburg
Bockholm 23, 24960 Glücksburg-Bockholm

GC Föhr
Grevelingstieg 6, 25938 Nieblum

GC Kitzeberg
Wildgarten 1, 24226 Heikendorf-Kitzeberg

GC am Donner Kleve
Alte Landstraße 1, 25693 St. Michaelisdorn

GC Budersand Sylt
Fernsicht 1, 25997 Hörnum/Sylt

Mittelholsteinischer GC Aukrug
Zum Glasberg 9, 24613 Aukrug-Bargfeld

Golf & Country Club Hohwachter Bucht
Eichenalle 1, 24321 Hohwacht/Ostsee

GC Gut Waldshagen
Gut Waldshagen, 24306 Gut Waldshagen OT Bösdorf

Golfanlage Seeschlösschen Timmendorfer Strand
Am Golfplatz 3, 23669 Timmendorfer Strand

GC Sylt
Norderweg 5, 25996 Wenningstedt

GC Hamburg-Holm
Haverkamp 1, 25488 Holm

GC Am Sachsenwald
Am Riesenbett, 21521 Dassendorf

GC Gut Apeldör
Apeldör 2, 25779 Hennstedt

GC Großensee
Hamburger Straße 29, 22946 Großensee

GCC Brunstorf
Am Golfplatz, 21524 Brunstorf

Golf- & LandClub Gut Uhlenhorst
Mühlenstraße 37 24229 Dänischenhagen

GC Altenhof
Gut Altenhof 1, 24340 Altenhof

GC Segeberg
Feldscheide 2, 23827 Wensin

Golf Club Stenerberg e.V.
Morgensterner Straße 6, 24407 Rabenkirchen-Faulück