Golfschule Bremen

Golfschule Bremen

Golfschule

Wie der Fachausdruck bereits ausdrückt, wird in einer Golfschule die die oft unterschätzte Freizeitsportart Golfen vorgeführt und umgekehrt auch erlernt. Dabei geht es indes kaum so todernst zu wie in einer normalen Schule für Jugendliche und Kinder beziehungsweise einer Berufsschule oder jeder sonstigen Ausgestaltung von Schulanstalt. Der Golfsport bedeutet Spaß und ist regelrecht ein Freizeitvergnügen, dass überwiegend als ein Hobby zu bewerten ist. Wer eine Golfschule konsultiert, der hat ein Interesse, das Golfspiel umfassend gezeigt zu bekommen, um dadurch im Stande zu sein, verbessert dem Golfsport nachzugehen, zumindest aber erfolgreicher zu spielen.

Als Golfschule bezeichnet man das Trainingsangebot von einem kommerziell betriebenen Golfclub bzw. einer Golfanlage. Eine herkömmliche Golfschule wird für gewöhnlich von einem geprüften Golflehrer geleitet, der die Golfschüler mit modernsten Methoden weiterbildet. Um den Goldfspielern in der Bundesrepublik einen einheitlichen und idealen Unterricht zu versprechen, ist jeder Lehrer mehrheitlich ein vom DGV lizensierter und von der PGA geschulter Trainer. Analog zu anderen Sportarten findet man bei der PGA Ausbildungsgrade wie A-, B- und C-Diplom-Golflehrer. Die unterste Ausbildungsstufe ist der "Golfassistent", die beste Ausbildungsstufe ist der Master-Grad. Je höher die Stufe des Golfprofessionells ist, umso qualitativ ausgefeilter wird der von ihm geleitete Golfkurs bewertet.

Der sog. Golfunterricht verläuft in Theorie und per praktischen Übungen für gänzlich ausgewählte Teilnehmergruppen. Sie lassen sich auf der einen Seite nach ihrem Lebensalter, aber auch nach ihrem Wissen und den Ausrichtungen unterscheiden. So gibt es nicht nur Unterrichtseinheiten für Kinder und Kleinkinder, für Senioren und Erwachsene als auch Leistungseinheiten für Golfanfänger und zum Verbessern des Handicaps. Außerdem entstehen vereinzelt auch separate Kursangebote für Frauen. Solche Golfstunden können inbesondere diese Themen beinhalten:
  • Schnupperkurse
  • Anfängerkurse
  • DGV Platzreife
  • Golfkurse zur Verbesserung des Handicaps
  • Schläge aus Speziallagen
  • Turniervorbereitungskurse
  • Kurzes Spiel
  • Eisenschläge
  • Driver-Golfkurse
  • Pichting & Chipping
  • Putten
  • Bunkerschläge
Auch wenn beim Unterricht einer Golfschule die Übungen überwiegen, sollte man den theoretischen Unterricht nicht außer Acht lassen. Wer durch Golfkurse sich beim Golf steigern will, sollte den Schwung auch kapiert haben.

Jeder Golfschüler hat komplett eigene Wünsche, wenn er einen Kurs belegt. Zu den gängigen Methoden in der Golfschule gehört das Universal Golf Learning System, abgekürzt UGLS. Eine systematisch gestützte Lehrmethodik beruht auf der Zusammensetzung von physikalischen Gesetzen und der üblichen Bewegungsschule. Golfschläge bzw. Golfschwünge werden speziell bei Anfängern mit Messgeräten aufgezeichnet und ausgewertet.

In der Praxis wird natürlich neben der Schwungtechnik auch der Fokus auf praktische Sportübungen und die Beweglichkeit des Golfers gelegt.

Eine Schule für Golfunterricht bezieht seine wichtigsten Einnahmen aus dem Umstand, dass sich laufend Anfänger für Kurse anmelden. Zeitgleich nimmt der Unterrichtswunsch bei erfahreneren Schülern je nach Leistungsstand ab.

Eine Golfschule ist gut für Neueinsteiger

Eine Golfschule bietet ihren Spielern die Gelegenheit, die einzelner Schläger aber auch ganze Sets leihweise zu nutzen. Das ist speziell für Golfanfänger relevant, denn zahlreiche Kursteilnehmer von Schnupperstunden wissen noch nicht, ob sie wirklich das Golfen für längere Zeit ausüben wollen.

Unverzichtbarer Teil des Angebots einer Golfschule ist zudem Regelkunde und Verhalten auf dem Platz. Wie wird gezählt und fadenscheinig? Und was ist vom Vergünstigung am Start bis zum Einsperren auf dem Grün zu merken, damit jeder Spaß am Spiel hat? Ziel und krönender Abschluss des Golfkurses ist dann für einen Anfängerkurs die vom Deutschen Golfverband (DGV) zu absolvierende DGV-Platzreife. Hierbei wird der Beleg des sicheren Spiels mit einer Höchstzahl an Schlägen pro Bahn befohlen sowie die Kompetenz des Regelwerks geprüft. Diese national und in aller Herren Länder akzeptierte DGV-Platzreife ist nicht zu verwechseln mit der sogenannten Platzerlaubnis(PE), wie sie jeder Golfclub oder Golfplatzbetreiber wahlweise für sein Gelände erteilen kann. Das Problem: Diese PE wird nicht allenthalben dankenswert. Außerordentlich eine beim Golftraining im Ausland erworbene PE ausreichend hierzulande oft nicht aus.

Die Bevorzugung der geeigneten Golfschule richtet sich von Grund auf nach deren Dienst an Golfkursen. Die mit dem PGA-Gütesiegel ausgezeichnete Lehranstalt bietet auch Spezialkurse für Sportskanone an. Die krauts PGA, Professional Golfer Association, vergibt dasjenige Qualitätssiegel an Golfschulen, die von der Ausstattung, von der Anstalt und von ihrem Lehrangebot her den fachlichen Ansprüchen des Golfens als Leistungssport gleichkommen. Die besten junge ihnen vom Zaun brechen die Bezeichnung "PGA Premium Golfschule". Hier wird wahrlich großer Wert auf eine Talentsichtung und -förderung im Jugend-/ Nachwuchsbereich gelegt wie aufs Flair der gesamten Golfanlage mit Pro-Shop, Übungsareal und Clubhaus.


Golfkurse buchen im Großraum Bremen

Die Möglichkeit an seiner Technik beim Golfen zu pfeilen bekommt man in und um Bremen auf etlichen Anlagen. Der Stadtstaat Bremen und Bremerhaven führt eine stattliche Anzahl an Anlagen.

Grundsätzlich kann jeder Golfuntericht bzw. Golftraining auf praktisch allen Golfanlagen in Deutschland erhalten. Man entdeckt nur wenige Anlagen, die über keine Driving Range verfügen. Zudem gibt es Range-Anlagen, die keinen eigenen Platz haben und nur eine Driving Range bieten. Solche Anlagen findet man in erster Linie in großen Metropolen, weil eine Driving Range nicht viel Platz verlangt und dieser ist im Stadtbereich nun einmal selten und kaum bezahlbar.

Zum Golfverband zählen auch einige Golfanlagen, die nicht auf der Fläche des Bundeslands Bremen zu finden sind, sondern in Niedersachen beheimatet sind. Diese befinden sich aber alle komplett im Speckgürtel von Bremen.

Bei den unten zu findenden Plätzen finden Sie wenigstens 1 Golflehrer bzw. Golf-Pro, bei dem man Golfunterricht buchen kann. Es fällt leider nicht einfach, für diese Region eine deutliche Empfehlung zu tätigen, weil das Gelehrte zumeist von der PGA-Lehre dominiert ist.


Auflistung der Bremer Golfclubs

Sortiert nach Beliebtheit:

GC Oldenburger Land
Hatter Straße 14, 26209 Hatten-Dingstede

GC Bremer Schweiz
Wölpscher Straße 4, 28779 Bremen

GolfRange Bremen
Ludwig-Roselius-Allee 2, 28329 Bremen

GC zur Vahr Bremen
Bgm.-Spitta-Allee 34, 28329 Bremen

GC Oberneuland
Heinrich-Baden-Weg 25 28355 Bremen-Oberneuland

Bremer GC Lesmona
Lesumbroker Landstraße 70, 28719 Bremen