Golftraining Stuttgart

Golftraining Stuttgart

Ein regelmäßiges Golftraining optimiert die Technik

Ein effektives Golftraining sollte so gestaltet sein, dass es die komplette Reihe der beim Golfen benötigten Techniken einbezieht. Selbstverständlich macht es den meisten Golfern mehr Vergnügen, auf der Drivingrange mit Hölzern oder langen Eisenschlägern die Bälle 200 oder noch mehr Meter zu prügeln. Ein sehr gutes Resulat während einer Golfrunde resultiert aber üblicherweise aus dem kurzen Spiel rund ums Grün und beim Einlochen - also besonders dem Chippen, beim Pitchen, bei Bunkerschlägen und dem Putten. Und somit bei den Golfsituationen, die beim Golftraining gerne ein wenig vernachlässigt werden.

Grundsätzlich kann man empfehlen, wenigstens ab und an auch mal mit einem Profi-Golflehrer zu arbeiten. Er erkennt sofort, wo technische Mängel liegen und woran beim Golftraining kräftiger gearbeitet werden sollte. Außerdem achtet ein guter Pro darauf, dass nicht zu einseitig geübt wird. Die finanzielle Investition in einen Trainer zahlt sich also meist auf dem Platz aus.

Nach den notwendigen Aufwärmmaßnahmen kann ein effizientes Golftraining mit den ersten Golfschlägen auf der Drivingrange anfangen. Anfangs empfiehlt man allgemein ein paar Luftschwünge ohne Ball, um eine Idee für die Technik zu bekommen und die Muskulatur zusehendst auf Temperatur zu bekommen. Im Anschluss sollte der Schüler mit einem kurzen Golfschläger die ersten ordentlichen Golfschwünge durchführen. Nach ungefähr fünf bis zehn Golfschwüngen darf der Schüler zum nächstlängeren Schläger wechseln bis man letztendlich beim Driver angekommen ist. Zum nächsten Schläger darf man aber erst übergehen, wenn sich die letzten Schläge als grundsolide angefühlt haben.

Zu einem zielführenden Golftraining zählt man aber unbedingt auch die sogenannten kurzen Schläge, die jeweils rund ums und auf dem Grün zu vollführen sind. Dabei startet man am besten mit Pitch-Schlägen, also Schlägen, die von circa 15 bis 60 Metern zur Fahne gemacht werden. Hilfreich ist es dabei, die Entfernungen und Lagen des Balles zu verändern, um auch beim Turnier für für jede Situation die richtige Antwort zu haben. Vorrangiges Ziel sollte es sein, den Ball nahe an de Fahne zu bekommen. Jeder Golfschlag, bei dem der Ball auf dem Grün landet, ist ein guter Golfschlag, selbst wenn der Golfball nicht direkt neben der Fahne landet.

Lsufen die Pitchschläge, sollte man beim Golftraining zu den Chip-Schlägen übergehen. Auch hier liegt der Schlüssel zum Erfolg darin, die Ausgangssituationen zu variieren. Zuerst nützen einige Chipschläge aus ein paar Metern Entfernung vom Grün, hinterher heißt es dann Chippen direkt vom Rand des Grüns.

Unverzichtbar sind auch Schläge aus dem Bunker: Auch im Sandhindernis sollte man alle möglichen Situationen trainieren - aus dem tiefen wie aus dem flachen Bunker. Ein paar Golfbälle sollte man auch in den Sand bohren, um ein Gefühl für diese komplizierten Spiegelei-Lagen zu bekommen.

Nicht wenige Amateurgolfer haben eine deutliche Aversion gegen das Üben der Putts. Dabei wird man sich mit einem ungeübten Putten sein Ergebnis auf dem Platz nachhaltiger ruinieren als mit irgendeinen beliebig anderen Golfschlag. Insbesondere beim Putt-Training sollte man den Fokus darauf legen, Richtungen und Distanzen ständig zu veränderen. Man puttet beim Golftraining gleichermaßen bergab wie auch bergauf, um ein Gespür für das Tempo zu erhalten. Eine effiziente Übung ist es darüber hinaus, mit einigen Tees einen Kreis um ein Loch abzustecken - zum Beispiel in einem oder gar drei Meter Abstand vom Loch. Jetzt startet man, von jedem einzelnen Tee aus einen Ball zu putten. Bei einem Fehlschlag, beginnt man wieder von vorne, bis man die ganze Runde geschafft hat. Danach kann man diese Trainingsübung noch einmal durchführen bzw. die Entfernung vergrößern. Besser ist es vielleicht, einen ergänzenden Kreis um die Tees zu platzieren, um durch die Zwischenräume des ersten Kreises aus größerer Entfernung zu putten. Auf diese Weise kann man sich auch jedes mal auf eine unterschiedlich lange Distanz einstellen.

Und auch bim Kurzspieltraining ist die oberste Maxime: Wenn nichts funktioniert, und sich die Golfschläge trotz größter Anstrengung nicht wie gewünscht verbessern, dann sollte man unbedingt einen Golf-Pro einplanen. Ein ungenügendes Golftraining schadet letztlich mehr, als dass es einen weiterbringt. Wer demgegenüber gut und permanent trainiert, wird ganz sicher auf dem Platz sichtbar Fortschritte verbuchen und bessere Rundenergebnisse erzielen.


Golf spielen in Stuttgart und Umland

Die Gelegenheit an seinem Golfschwung zu pfeilen bekommt man im Ballungsraum Stuttgart auf vielen Golfplätzen. Die größte Stadt des Bundeslandes Baden-Württemberg Stuttgart verfügt über eine sehr große Liste an Golfclubs oder bietet Golfanlagen in geringer Distanz.

Im Grunde kann man Unterricht und Golftraining auf so gut wie allen Golfanlagen in Deutschland erhalten. Man entdeckt nur wenige Golfanlagen, die nicht über eine Driving Range verfügen. Desweiteren gibt es Golfanlagen, die keine eigenen Spielbahnen haben und nur einen Übungsbereich zur Verfügung stellen. Solche Anlagen existieren überwiegend in Großstädten, weil eine Driving Range nicht viel Platz verlangt und dieser ist innerhalb von Städten bekanntlich rar und kaum bezahlbar.

Bei den unten gelisteten Plätzen gibt es mindestens ein Golflehrer beziehungsweise Golf-Professional, bei dem man Schwungunterricht buchen kann. Es fällt gewiß schwer, an dieser Stelle eine deutliche Empfehlung zu tätigen, weil das Vermittelte überwiegend von der PGA-Lehre geprägt ist.


Übersicht der Golfplätze im Raum Stuttgart

Sortiert von Nord nach Süd:

Golfclub Neckartal e.V.
Aldinger Str. 975, 70806 Kornwestheim

Golfclub Schloss Monrepos AG
Monrepos 26, 71634 Ludwigsburg

Golfclub Schloß Nippenburg
Nippenburg 21, 71701 Schwieberdingen

Stuttgarter Golf-Club Solitude
Schloßfeld Obermönsheim, 71297 Mönsheim

Golf- und Landclub Haghof e.V.
Hagehof 6, 73553 Alfdorf-Haghof

Golfclub Kirchheim-Wendlingen
Schulerberg 1, 73230 Kirchheim unter Teck

Golfclub Schönbuch
Schaichhof, 71088 Holzgerlingen

Golf Club Hammetweil
Hammetweil 10, 72654 Neckartenzlingen